offi20200406_00.jpg

Wir informieren unsere geehrten Kunden, dass wir in der gegenwärtigen epidemiologischen Situation

LAUFEND GEÖFFNET SIND.

Mit Rücksicht auf die Pandemiesituation, in der die Einhaltung einer sicheren Entfernung und die Vermeidung der unnötigen persönlichen Kontakte geboten sind, arbeiten wir an einer Lösung, die es ermöglichen würde, beglaubigte Übersetzungen auch ohne persönliches Erscheinen in Auftrag zu geben. Diesbezügliche Abstimmungen laufen bereits mit den heimischen Endverbrauchern, den staatlichen Organen und Behörden, da die Urkunden, deren beglaubigte Übersetzungen benötigt werden, im Allgemeinen in staatlichen Verfahren (Streit- oder Verwaltungsverfahren) verwendet werden.

Wir haben zwar wegen des zurückgefallenen Verkehrs in einzelnen Regionen und zum Schutz der Gesundheit unserer Kollegen einige Kundenservicestellen außerhalb von Budapest vorläufig geschlossen, jedoch den Kundenverkehr zum nächstliegenden geöffneten Büro oder Regionalbüro (Budapest, Győr, Miskolc, Szeged) umgeleitet. Unsere Kollegen in den vorläufig geschlossenen Büros arbeiten zu Hause und sind online und telefonisch erreichbar. Die Mobiltelefonnummern finden Sie auf unserer Internetseite unter https://offi.hu/de/kontakt. Im begründeten Fall besteht auch die Möglichkeit, ein geschlossenes Büro fallweise zu öffnen, um einen Kunden zu bedienen. Dazu ist jedoch eine vorherige telefonische Absprache erforderlich, damit der Gesundheitsschutz auch bei der vorläufigen Öffnung gewährleistet werden kann (Desinfektion, sichere Dokumentenverwaltung usw.).

Wir unternehmen alles, um die Ansteckungsgefahr einzudämmen, in unseren geöffneten Kundenservicestellen haben wir für den Fall des unvermeidlichen persönlichen Erscheinens zahlreiche Maßnahmen eingeführt:

  • Die Kundenräume werden gemäß der Empfehlung des Landesamtsarztes über die üblichen Hygienevorschriften hinaus mehrmals am Tag desinfiziert;
  • Unsere Mitarbeiter tragen Masken und Handschuhe und arbeiten hinter einer durchsichtigen Plexiglaswand;
  • Die per Post eingelangten Dokumente lassen wir eine Zeit lang ruhen, um die Ansteckungsgefahr zu mindern;
  • Die fertigen Übersetzungen schicken wir Ihnen per Post zu, wenn Sie dies wünschen;
  • In unseren Kundenservicestellen dürfen sich im Zuge der persönlichen Sacherledigung höchstens so viele Kunden aufhalten, wie viele Sachbearbeiter tätig sind;
  • In unserem Büro in Budapest wird auch eine Wärmebildkamera zur Prävention eingesetzt, damit helfen wir unseren febrilen Kunden, ihre Symptome zu erkennen und die Ansteckungsgefahr sofort einzudämmen;
  • Es besteht laufend die Möglichkeit, auf unserer Internetseite oder telefonisch einen Termin zu vereinbaren.
Foto: Einsatz eines Wärmebildkameras in der belebten OFFI-Kundenservicestelle in Budapest

Auch derzeit besteht für unsere wiederkehrenden Kunden – so z. B Rechtsanwaltskanzleien, Banken oder andere Organisationen, die häufig und wiederkehrend Aufträge an OFFI erteilen – die Möglichkeit, einen bestimmten Sachbearbeiter zu wählen, und mit dem gleichen, ihnen vertrauten Sachbearbeiter Kontakt zu halten.

Abhängig vom Auftragstyp können unsere Kunden auch ohne persönliches Erscheinen – per E-Mail, online in unserem Kundenportal, telefonisch – bedient werden. Wir ersuchen Sie, auch diese Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen.

Wir empfehlen unseren Kunden, sich auf unserer Internetseite oder telefonisch über den Gang der Sachbearbeitung zu informieren, bevor sie in einem OFFI-Büro zur Erteilung eines Auftrags für eine beglaubigte Übersetzung erscheinen.

Die Dolmetscher des Ungarischen Nationalbüros für Übersetzungen und Beglaubigungen verfügen über hervorragende fachliche Referenzen und eine große Erfahrung. Bei dringend benötigten Dolmetscherleistungen können Sie auf folgende Weise mit uns Kontakt aufnehmen:

  • E-Mail: kozigazgatas [dot] tolmacsolas [at] offi [dot] hu
  • Telefon: +36 30 982 6289
  • Telefax: +36 1 265 5153

Wir ersuchen Sie, unsere Internetseite zu verfolgen, auf der wir Sie über jede neue Information, Änderung und Lösung sofort informieren. Im Interesse des Schutzes Ihrer Gesundheit und der unserer Mitarbeiter ersuchen wir Sie gemäß der Empfehlung des Landesamtsarztes, nicht in die Gemeinschaft zu gehen, wenn Sie Symptome der Krankheit zeigen, und einen gesunden Kollegen oder ein gesundes Familienmitglied zu bitten, die Sacherledigung im Zusammenhang mit der Übersetzung vorzunehmen.

Wählen Sie von unseren Dienstleistungen jene, die zur Einhaltung der persönlichen Entfernung und zur Vermeidung der unnötigen Kontakte eingerichtet wurden: erteilen Sie Ihre Aufträge online oder nehmen Sie unsere beglaubigten Übersetzungsleistungen im Rahmen des geänderten persönlichen Kundenverkehrs in Anspruch. Wir danken Ihnen. Wir erwarten Sie in unserem Büro.

06. April 2020

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten über OFFI

INFORMATION

OFFI bejárat
Im Interesse des Schutzes Ihrer Gesundheit und der Gesundheit unserer Mitarbeiter ersuchen wir Sie, gemäß der Empfehlung des Landesamtsarztes auch weiterhin Gemeinschaften zu meiden, wenn Sie Krankheitssymptome an sich bemerken. Falls Sie frei von Symptomen sind und eine Kundenservicestelle von OFFI aufsuchen, ersuchen wir Sie, auch weiterhin die Vorschriften in Bezug auf den Gesundheitsschutz einzuhalten.

INFORMATION

OFFI bejárat
Wir informieren Sie, dass sich in unseren Kundenservicestellen nur so viele Kunden aufhalten dürfen, wie viele Sachbearbeiter tätig sind. Wir bitten Sie, ohne Begleitung zu erscheinen. In unserem Büro in Budapest wird auch eine Wärmebildkamera zur Prävention eingesetzt, vor dem Eintritt werden Sie darüber rechtzeitig informiert.

Qualitätsgesicherte Übersetzungsprojekte im Ungarischen Nationalbüro für Übersetzungen: erfolgreiches ISO Überwachungsaudit 2020

20200225_00.png
Im Zuge des Audits 2020 äußerten sich die Mitarbeiter von Bureau Veritas anerkennend über die umfassende Anwendung des Qualitätsmanagementsystems, das Engagement für Qualität und über die Tätigkeit auf den früher als Entwicklungsmöglichkeit genannten Gebieten.

ACHTUNG! DIE RECHTSVORSCHRIFTEN IN BEZUG AUF DIE VORLAGE ÖFFENTLICHER URKUNDEN INNERHALB DER EUROPÄISCHEN UNION ÄNDERN SICH

Az OFFI emblémája
Ab dem 16. Februar 2019 wird die Anerkennung bestimmter Urkunden, die von den Behörden in den 27 EU-Mitgliedstaaten sowie in Island, Norwegen, Liechtenstein und der Schweiz ausgestellt wurden und in einem anderen Mitgliedstaat vorgelegt werden, vereinfacht.

Achtung! Das Format der vom Ungarischen Nationalbüro für Übersetzungen und Beglaubigungen erstellten beglaubigten Übersetzungen ändert sich!

Az OFFI emblémája
Wir informieren Sie, dass das Ungarische Nationalbüro für Übersetzungen und Beglaubigungen geschl. AG (OFFI) ab dem 2. Juli 2018 das Format der von ihm – gemäß der Verordnung Nr. 24/1986. (VI.26.) Mt.